Amazon Music via Echo Link in HiFi Qualität
#21
Da bin ich wohl die berühmte Ausnahme.....Radiomusik so gut wie nie...im Auto nur Informationssender! 

Und wenn ich Musik hören möchte, dann beginnt für mich ein feierliches Ritual... Schallplatte nach Stimmungslage aussuchen, Platte waschen...Röhrengeräte auf Betriebstemperatur bringen...Nadel reinigen....LP12 einige Minuten laufen lassen....ein Kaltgetränk, je nach Stimmungslage Bier, Whisky oder anderes bereitstellen... gesäuberte Platte auflegen und Tonabnehmen mit Hand auf die erste Rille legen...im Ledersessel gemütlich machen... und...genießen!!!

Ok, meine Frau hält mich für leicht verrückt...aber ich mag mich  Big Grin

Streamen ev. im nächsten Leben und Radiogedudel...nö, mag und will ich nicht!!

Gruß
[+] 7 users Gefällt Michael61's Beitrag
Zitieren Return to top
#22
(17.12.21, 20:57)Jan schrieb: ...Vor Ort gibt es fast nur noch Bäcker und Friseure (beides brauche ich nicht)...

Und Mittwoch Nachmittag ist alles zu.  Big Grin
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
[+] 3 users Gefällt Darkstar's Beitrag
Zitieren Return to top
#23
(17.12.21, 21:23)Darkstar schrieb:
(17.12.21, 20:57)Jan schrieb: ...Vor Ort gibt es fast nur noch Bäcker und Friseure (beides brauche ich nicht)...

Und Mittwoch Nachmittag ist alles zu.  Big Grin

Ihr Armen lebt wohl in der Diaspora.  Big Grin
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Wenn Musiker auf dem Cover vor Lachen schielen, dann werden Sie sicher auch guten Funk Dir spielen Big Grin
[+] 1 user Gefällt Don_Camillo's Beitrag
Zitieren Return to top
#24
Hier ist der Nabel der Welt! (Oder die andere Seite, ein Stück tiefer) Big Grin

Genau wie in einer Großstadt fahren wir etwa ne Stunde, wenn wir etwas brauchen. Hier sind es aber keine 20 km, sondern 80 km die man in der Zeit zurücklegt Smile
Gruß

Jan


Hifi ist zu 40% Klang und 40% Optik. Der Rest sind Vorlieben.


Zur Zeit im aktiven Einsatz:
JVC QL-Y55F, PE 2020L, SABA PSP 248, Saba PSP 910, Technics SL-1300, Hitachi PS-58. Sharp Optonica RP-5100

ToDos:
Dual: 1019, Golden 11, Luxman PD-284, Revox B795

Im Zulauf:
Dual 1219
[+] 1 user Gefällt Jan's Beitrag
Zitieren Return to top
#25
(17.12.21, 21:50)Jan schrieb: Hier ist der Nabel der Welt!Big Grin

Echt? Bist Du auf den Baboquivari Peak oder an den Piccadilly Circus übersiedelt? Big Grin
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Wenn Musiker auf dem Cover vor Lachen schielen, dann werden Sie sicher auch guten Funk Dir spielen Big Grin
Zitieren Return to top
#26
Baboquivari Peak musste ich zwar erst googeln, aber in etwa so viel ist hier auch los Wink
Also nichts.

Wobei mir nichts los eigentlich sehr gut gefällt Smile
Gruß

Jan


Hifi ist zu 40% Klang und 40% Optik. Der Rest sind Vorlieben.


Zur Zeit im aktiven Einsatz:
JVC QL-Y55F, PE 2020L, SABA PSP 248, Saba PSP 910, Technics SL-1300, Hitachi PS-58. Sharp Optonica RP-5100

ToDos:
Dual: 1019, Golden 11, Luxman PD-284, Revox B795

Im Zulauf:
Dual 1219
Zitieren Return to top
#27
mir kommt nichts ins Haus, das per Sprache gesteuert werden kann. Ansonsten bin ich bei den Konzernen eher liberal, und Amazon Music hat meiner Meinung nach den Vorteil der immer noch größten Vielfalt, auch wenn die anderen mittlerweile nachziehen. Bei Amazon findet man oft sogar ältere Sachen, die als Platte oder CD nirgendwo mehr aufzutreiben sind.

Zum Streamen "on the fly" benutze ich zur Zeit ein Samsung Galaxy Note 10 Plus und Bluetooth-Adapter von Logitech, das klingt ganz hervorragend. Was man bedenken muss, ist, dass Massenanbieter wie Amazon ihre Technik auf Betriebssicherheit optimiert haben. Bei schlechter Internetverbindung und/oder hoher Serverauslastung wird die Bitrate reduziert, und das hört man deutlich. Deshalb nutze ich bei Lieblingsmusik die Möglichkeit, sie lokal aufs Handy runterladen zu können.

Eine weitere immer noch weit verbreitete Denke ist, dass man bei analogen Geräten kein Problem damit hat, zu akzeptieren, dass KTel Platten auf einem Mister Hit nicht wirklich audiophil klingen, aber sofort auf der bösen Digitaltechnik rumgedroschen wird, wenn der Zehn Euro USB-Stick mit MP3-Player als Zugabe oder das 69 Euro Smartphone keinen HiFi-Klang von sich geben. Und die ganzen Echo Geräte von Amazon würde ich eher in die Kategorie Mister Hit einsortieren, wobei es da auch noch große Unterschiede gibt. Das Problem, was ich bei den ganzen modernen netzwerkfähigen Audiogeräten sehe, ist nicht die Qualität des zugespielten Materials, sondern eher die elektroakustische Aufbereitung. Ich habe mir im letzten Urlaub so eine Sony-Rolle gekauft, die ist nicht viel größer als ein Uhrenradio und stellt einen Sound in den Raum, hinter dem man ( erstmal ) eine große Anlage vermutet. Erst im direkten Vergleich mit einer richtigen HiFi-Anlage merkt man dann, dass das ein Fake ist, den schon der gute Grundig bei seinen Kofferradios eingesetzt hat. Wenn man aber das Material von Streaminganbietern mit hifi-tauglichen Geräten streamt, und ein paar Dinge beachtet, kann man damit genauso glücklich werden wie mit anderen Medien - bei ungleich besserem Bedienungskomfort.

Gruß Frank
Zitieren Return to top
#28
Wenn man nebenher den Staubsauger bewegt oder sonst irgendwie in der Wohnung arbeitet, taugt auch ein einfacher Echo an der Stereoanlage. Hier sind wir im Bereich von Radioqualität.
Übertragung per Blauzahn ist ohnehin so eine Sache. Je nach Verfahren wird hier auch nochmal was weggeschnitten.
Wirklich audiophil wird es selbst mit den HD-Audio-Angeboten nicht. Für halbwegs ordentliche Musikübertragung kann man aber auch per Echo und Blauzahn auf den AV-Receiver streamen. Besser sind aber vermutlich der Echo Studio oder der Echo Link direkt an der Anlage. Da lohnen sich dann evtl. auch die höherwertigen Angebote.
Für den Echo Studio gibt es ja sogar 3D-Musik. Muss ich wohl mal testen
Gruß

Jan


Hifi ist zu 40% Klang und 40% Optik. Der Rest sind Vorlieben.


Zur Zeit im aktiven Einsatz:
JVC QL-Y55F, PE 2020L, SABA PSP 248, Saba PSP 910, Technics SL-1300, Hitachi PS-58. Sharp Optonica RP-5100

ToDos:
Dual: 1019, Golden 11, Luxman PD-284, Revox B795

Im Zulauf:
Dual 1219
Zitieren Return to top
#29
(17.12.21, 21:08)Michael61 schrieb: Da bin ich wohl die berühmte Ausnahme.....Radiomusik so gut wie nie...im Auto nur Informationssender! 

Und wenn ich Musik hören möchte, dann beginnt für mich ein feierliches Ritual... Schallplatte nach Stimmungslage aussuchen, Platte waschen...Röhrengeräte auf Betriebstemperatur bringen...Nadel reinigen....LP12 einige Minuten laufen lassen....ein Kaltgetränk, je nach Stimmungslage Bier, Whisky oder anderes bereitstellen... gesäuberte Platte auflegen und Tonabnehmen mit Hand auf die erste Rille legen...im Ledersessel gemütlich machen... und...genießen!!!

Ok, meine Frau hält mich für leicht verrückt...aber ich mag mich  Big Grin

Streamen ev. im nächsten Leben und Radiogedudel...nö, mag und will ich nicht!!

Gruß

...bist mir schon sympathisch... th_up
LG Carsten



Für den ersten Eindruck gibt es kein zweites Mal...
Ecki40 - forever here...
Meine Geräte...? - Egal...

Meine Musik / Überzähliges Vinyl tauschen
[+] 1 user Gefällt WBC's Beitrag
Zitieren Return to top
#30
(17.12.21, 18:50)Don_Camillo schrieb:
(17.12.21, 18:30)Lenni schrieb: ... Spotify ... keine zu große Lust auf Google (YouTube) ... und auf Amazon auch nicht.. 

Noch habe ich genug Auswahl in schwarzem Gold und genug spielbereite Plattenspieler. Musik ist für mich auch nicht Konsum sondern Entspannung und Genuß und keines von Beiden stellt sich mit digitalen Quellen bei mir wirklich ein. Ok, bei einem fancy CD-Player mit Toploader, handbetätigter Schwenkschublade nebst Puck oder Senkrechtspieler geht das noch gerade so.

Wäre das lokale Radioangebot qualitativ hochwertiger und hätte man die lokalen Radiosender nicht aus dem Kabelnetz verbannt, dann gäbe es bei mir auch kein Internetradio sondern es stünde da immer noch ein ausgewachsenes Tuner-SetUp mit sowas wie Technics ST-9600, Aiwa AT-9700, K&H FM2002, SONY ST-A7B oder ein Röhren-Mono-Tuner mit separater MPX-Einheit für die Stereodekodierung nebst Rotationsantenne und dem ganzen UKW-Schmuh - also das große Besteck. 

Aber wie gesagt für Unterschichten-Charts-Trallala und Einheitsbrei-Möchtegern-Reportagen brauche ich das nicht und schwenkte auf Genre-spezifische Radio"kanäle" mit Internetradio. Das Gesabbel blendet man schnell aus und da das ganze SetUp nur noch wenige € kostet (so inkleines Kasterl mit ein bisschen Android oder Linux drauf, ein Toslink-Kabel) und den eh schon vorhandenen hochwertigen externen D/A-Wandler nutzt leiden auch die Ohren nicht sonderlich.  Cool


P.S.: Amazon gibt es bei mir auch nicht, schon allein aus Prinzip - EU-Subventionen anzapfen, den lokalen Handel schädigen, europäische Arbeitsplätze vernichten und dann noch Steuerschlupflöcher nutzen und Geld aus Europa absaugen und die Inflation der europ. Währung damit schüren. Nein, dazu ist mir meine Heimat und meine Freiheit in Europa viel zu wichtig, als dass ich die von diesen globalen Möchtegerns und Antidemokraten in USA gelieferte minderwertige Qualität und entbehrliche Ware auch nur mit dem Hinxxxx ansehen würde.
Thread heute erst gesehen.
Bei mir läuft oft,
Swiss Jazz, -Classic, - Pop.
Echt klasse. th_up
Mit Musik geht vieles leichter.
Viele liebe Grüße 
Jo  th_up
[+] 1 user Gefällt HifiMinimalist's Beitrag
Zitieren Return to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste