Was habt ihr gerade auf der Arbeitsplatte
#1
Ich starte mal diesen Thread, der vielleicht ganz groß wird.... Wink


Wegen einer emotionalen Bindung gehört dieser Abend der Revision einer Philips N4414.

Philips Bandgeräte haben zu recht allgemein keinen guten Ruf, besonders die Modelle ab den späten 70er Jahren.
Die zwischen 1972 und 1976 hergestelle Serie fällt hier etwas aus dem Rahmen. Sie ist sehr einfach zu warten und
bietet in der Klasse mehr als die deutlich beliebtere japanische Konkurrenz.

Die Elektronik ist schon durch, vor mir liegt der mit einem einzigen Stecker vom Chassis trennbare 3-Motorenblock zur Wartung.


.jpg   IMGP80534414.jpg (Größe: 577.05 KB / Downloads: 178)
Gruß
Michael
[+] 1 user Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#2
[xxx]

[xxx]

[xxx]


Ich habe hier grade so´n Braun SK4 in der Werkstatt. Gehäuse ist schon sauber, Radiochassis ist soweit fertig. Ich warte noch auf zwei Elkos um den toten Alubecher 2x 50µF auf dem Chassis tot zu legen. Der ist dann nur noch Deko. Danach denke ich läuft es, dann gehe ich an den Plattenspieler wo der Arm gebrochen ist. Ich habe zwei beschädigte Ersatzärme wo ich was zurechtbasteln möchte.
Gruß
Jan-Cedric
[+] 2 users Gefällt Hifijc's Beitrag
Zitieren Return to top
#3
@Jan - Cedric

Bei den alten Braun - Geräten jucken mir immer wieder die Finger.

Viele Grüße aus dem Rheinland.
Jürgen
Wir lieben Musik, deshalb sind wir hier.
[+] 1 user Gefällt Elpi's Beitrag
Zitieren Return to top
#4
Glaub ich gern, ich möchte mir irgendwann eine Komplette Braun Anlage hinstellen. Der Schneewittchensarg ist mir so zugelaufen und wurde mir praktisch vor die Haustür gestellt. Daher mache ich den Fit. Ewiges bleiberecht hat er aber wohl nicht. Würde nur rumstehen, auch wenn ich total fasziniert von der damaligen Formgestaltung bin wenn man sich den Kontrast der anderen deutschen Hersteller mal ansieht. Einzig ein Atelier 3 wäre wohl mit den Alu Seitenteilen genau das richtige für mich.

Bisher brummt das teil nur. Nachdem ich die üblichen Teerbomben rausgeworfen habe wollte ich mal gucken was der Kasten so tut und noch nicht tut. Allerdings habe ich auch keine Erfahrung mit Röhrengeräten. Ich hänge da eher in den 70ern fest.
Gruß
Jan-Cedric
[+] 1 user Gefällt Hifijc's Beitrag
Zitieren Return to top
#5
Hi Jan und Jürgen,
bei diesem Teil graust es mich, wenn ich die fliegende Verdrahtung sehe... bei Röhrengeräten dieser Zeit ja nicht unüblich. Von außen allerdings... ist schon ein Hingucker und das nach all den Jahren! Ich würde mich freuen, wenn du, Jan, das Teil zum Leben erwecken könntest. Aber bei mir hätte es auch keinen Nutzen und würde nur rumstehen. Ich kann dich gut verstehen!
Viele Grüße
Darwin (Thomas)
[+] 1 user Gefällt darwin's Beitrag
Zitieren Return to top
#6
(21.10.20, 23:55)Hifijc schrieb: Ich habe hier grade so´n Braun SK4 in der Werkstatt. Gehäuse ist schon sauber

Die Beschriftung scheint vollständig vorhanden zu sein, was selten so anzutreffen ist  th_up

Diese Geräte sind sehr schön anzusehen, der Verkaufserlös erfreut das Herz aber deutlich mehr, daher habe ich meine Exemplare abgegeben.



.jpg   Braun SK5 - 2x.JPG (Größe: 260.56 KB / Downloads: 141)



.jpg   sk1.JPG (Größe: 288.29 KB / Downloads: 143)
Gruß
Michael
[+] 2 users Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#7
Hallo zusammen,
ich habe gestern ein C814 von Dual zugesendet bekommen, äußerer Zustand ist NOS. Aber... es läuft nicht. Okay. Aufgemacht und schwupps fiel das auf den Schreibtisch: 

.jpg   IMG_3325.jpg (Größe: 147.83 KB / Downloads: 134)
Für die, die das noch nicht auf dem Tisch hatten: das sind zerfließende Teile eines Antriebriemens. Einmal drübergewischt sieht das dann so aus:

.jpg   IMG_3326.jpg (Größe: 178.35 KB / Downloads: 135)

Mit Terpentin war das aber problemlos abzuwischen, nachdem ich mit Glasreiniger die Situation erheblich verschlimmbessert habe... Das ging mit Terpentin sogar so problemlos, dass mir da schon Ideen kommen, wie ich die Reste im Deck entfernen kann. Wenn das Terpentin direkt nach Gebrauch wieder mit Isoprop entfernt wird, ist die Chance doch auch nicht ganz so groß, dass Kunststoffteile angegriffen werden, oder?
Viele Grüße
Darwin (Thomas)
[+] 1 user Gefällt darwin's Beitrag
Zitieren Return to top
#8
Ich habe die Riemenpest immer erfolgreich mit Isopropanol behandelt. Das ist eine sehr langwierige Arbeit, die alles andere als Spaß macht. Sollte auch mit alten Klamotten gemacht werden, die Schmiere geht aus Textilien nicht mehr raus. Auch von den Händen geht es sehr schlecht ab.
Heute sage ich ganz ehrlich, dass ich so ein Gerät sofort abgebe oder wegwerfe.
Das auch Dual Decks betroffen sind wusste ich übrigens nicht.....
Gruß
Michael
[+] 1 user Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#9
Diese Geräte sind sehr schön anzusehen.

Hallo zusammen,

genauso ist es.

Der Braun SK 4 würde bei mir auch nur als Blickfang rumstehen.
Da ich aber keinen Platz mehr für so etwas habe, lasse ich die Finger weg.

Na gut, manches Mal fällt es mir schon schwer.


Viele Grüße
Jürgen
Wir lieben Musik, deshalb sind wir hier.
[+] 1 user Gefällt Elpi's Beitrag
Zitieren Return to top
#10
Reparatur Mitteltieftonkalotte SMK 100/2
bekam ich so wie auf dem Foto, 
kein Durchgang und Membran eingedellt und Risse

.jpg   ScreenShot582.jpg (Größe: 479.96 KB / Downloads: 105)

jetzt bin ich soweit, 
Anschluß neu verlötet, Kappe ausgedellt und verstärkt, 3,8 Ohm gemessen,
fehlen nur noch lange Nieten, die wo ich habe sind zu kurz.
Falls jemand solche Hohlnieten mit 10mm Länge hat, darf sich gerne
bei mir melden. Brauche insgesamt 4 Stück.
   
   

.jpg   Screen Shot 10-22-20 at 06.34 PM.JPG (Größe: 294 KB / Downloads: 107)

Danke
Siggi
[+] 2 users Gefällt Siggi69's Beitrag
Zitieren Return to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste