Tidal Hifi - Ist es das wert?
#21
Vielen Dank für die Antworten, vielleicht fange ich doch irgendwann an zu streamen. Angel 

Gruß Jörg
Es gibt Dinge ohne die das Leben keinen Spaß macht, zwei davon sind: Musik und Humor.
[+] 1 user Gefällt höanix's Beitrag
Zitieren Return to top
#22
Im Prinzip ist Streaming schon eine tolle Sache, manchmal wundert man sich aber, was man dort _nicht_ findet. So gibt es beispielsweise von Nina Hagen weder das Debut "Nina Hagen Band" noch den Nachfolger "Unbehagen". Ausgerechnet die beiden besten und meist verkauften Alben fehlen. Warum? Wahrscheinlich irgendwelche Lizenz-Rangeleien...
Schöne Grüße, Thomas  Cool
Zitieren Return to top
#23
(11.04.21, 0:45)straylight schrieb: Im Prinzip ist Streaming schon eine tolle Sache

Wenn man ca. 18.000 Tonträger zuhause hat nicht unbedingt.
Man kommt nicht mehr dazu das zu hören was man besitzt. Wink

Gruß Jörg
Es gibt Dinge ohne die das Leben keinen Spaß macht, zwei davon sind: Musik und Humor.
Zitieren Return to top
#24
Na, irgendwie schon. Es geht ja nicht nur darum viel Auswahl zu haben, sondern natürlich auch um die Bequemlichkeit, die Durchsuchbarkeit, die Transportabilität. Das ist schon toll. Der Preis den man dafür bezahlt, ist halt Kauf vs. Miete. Es gehört einem eben nichts. Das verbunden damit, dass man manches halt erst gar nicht findet und manches nur in komisch "remastereten" Versionen, ist für mich Grund genug nicht ganz darauf umzusteigen.
Schöne Grüße, Thomas  Cool
Zitieren Return to top
#25
Mir langt auch meine eigene FLAC-Sammlung. Vermutlich werde ich es auch kaum noch schaffen, alles davon anzuhören (aber sie wächst weiter)
Auch digital höre ich praktisch immer komplette Alben (Ausnahme: Im Auto praktisch nur einzelne Titel in zufälliger Reihenfolge).
Ich habe vor Jahren mal ein paar Streaming-Anbieter ausprobiert. Mein Geschmack hat sich kaum mit dem Angebot gedeckt. Vermutlich ist das inzwischen besser geworden, aber da ich meinen Kram kaum hören kann, muss ich auch nicht fremd streamen Wink
Gruß
Jan


Hifi ist zu 40% Klang und 40% Optik. Der Rest sind Vorlieben.


Zur Zeit im aktiven Einsatz:
JVC QL-Y55F, PE 2020L, Saba PSP 910, Technics SL-1300, Hitachi PS-58

ToDos:
Dual: 1019, 1239, Golden 11, Luxman PD-284

Im Zulauf:
Dual 1219


Zitieren Return to top
#26
(11.04.21, 1:38)Jan schrieb: Mir langt auch meine eigene FLAC-Sammlung.

Mir ehrlich gesagt auch, es sind gut 370 Tage nonstop Musik auf der Festplatte. Big Grin
Und alles davon habe ich auch noch nicht gehört.

Gruß Jörg
Es gibt Dinge ohne die das Leben keinen Spaß macht, zwei davon sind: Musik und Humor.
Zitieren Return to top
#27
Ich habe selber auch keinen cd Player mehr an meiner Hauptanlage angeschlossen. 
Musik auf Festplatte habe ich ebenfalls fast gar keine. (Hier sind nur die Sachen die ich im Auto habe alle mp3 gespeichert)
Streaming, mache ich, in dem Fall über Spotify, aber wenn ich da auf eine Stunde pro Woche komme, dann ist es schon viel. 
Streaming ist für mich toll, da ich mal eben in neue Musik reinhören kann. (Oft in hier vorgestellte Alben)

Aber, nun kommt das große aber:
Ich bin kurz davor wieder meinen cd Player anzuschließen. 
Ist quasi Notwehr. Ich bin immer gerne bereit etwas mehr Geld für Vinyl auszugeben. Bei neuen Alben, die aktuell auf den Markt kommen ist das auch gar kein Thema, aber ich suche noch einige Alben aus den 90er Jahren (Gott sei Dank habe ich bereits recht viele auf Vinyl), aber die mir noch fehlen werden so teuer gehandelt dass mir wirklich die Lust vergeht. 
Auf Neupressungen habe ich fast keine Lust mehr, da sehr viele einfach nicht so klingen wie das original. Wieder andere gibt es gar nicht als Neupressung.

Beispiel: das Album Mono von Fury in the slaughterhouse ist derzeit bei Discogs gar nicht mehr zu bekommen. Vor einem Jahr noch war es, wenn auch zu hohen Preisen, 20 fach zu verkaufen. 
Als Neupressung gibt's das gar nicht.. 
Als Cd für 1,50 Euro.. 

Und wie gesagt, das Album ist eigentlich kein seltenes Album, gehörte es doch für einige Wochen zu den meistverkauften Alben in Deutschland.. 
Der Musik, die ich höre, hat der vinyl Boom definitiv geschadet..
[+] 3 users Gefällt Lenni's Beitrag
Zitieren Return to top
#28
(11.04.21, 1:38)Jan schrieb: Auch digital höre ich praktisch immer komplette Alben (Ausnahme: Im Auto praktisch nur einzelne Titel in zufälliger Reihenfolge).

Das tue ich beim Streaming allerdings auch. Das Angebot an Playlists nutze ich - wenn überhaupt - im Auto.
Da ich in den 90er Jahren im Zuge einiger Umzüge im In- und Ausland einen Grossteil meiner Plattensammlung abgegeben habe und nur sehr selektiv wieder neues hinzufüge, ist Streaming für mich eine gute Möglichkeit auf eine sehr große Sammlung zuzugreifen. Mein Hörverhalten (ganze Alben hören - so sie erträglich sind, hinsetzen und zuhören etc.) hat sich dadurch nicht geändert.
Schöne Grüße, Thomas  Cool
[+] 3 users Gefällt straylight's Beitrag
Zitieren Return to top
#29
Ich streame selbst - vom Handy werden die FLACs vom NAS in die Anlage geladen. Wenn etwas noch nicht geflact ist - kommt die CD in die Player. Spotify Family Account ist zwar vorhanden - aber erstens fehlt dort so einiges, zweitens trackt Spotify die User aufdringlich und qualitativ ist es auch keine Verbesserung - gibts hier also mehr als Service für die Familie.

TIDAL habe ich noch nicht probiert - ist aber wohl demnächst mal hier im Test ;-)

________________

Gruß
Cord
Amber Model 17 SL - Hafler DH200 - Thorens TD146/Ortofon - Thule Spirit Circle - Linn Pekin - Yamaha MDX-595 - NAD 6220 - Audio Physic Spark III + Saxx DS-12 Sub - Sennheiser HD-25
[+] 1 user Gefällt cola's Beitrag
Zitieren Return to top
#30
Ich habe vor Jahren alle meine CD's und auch teilweise Vinyl als MP3 höchster Qualität (also nicht FLAC) auf Festplatte gezogen, danach alle CD's verkauft und erweitere jetzt nach und nach (für teuer Geld) meine Vinyl Sammlung. Das ist zwar alles nicht mehr wirklich rational, aber bei Musik handelt es sich ja auch nicht um ein rationales sondern um ein sehr emotionales Thema.
Meine mp3-Sammlung wurde dann über die Jahre per iTunes erweitert. Ich habe dort übrigens über iTunes Match meine ganze digitale Musik-Bibliothek hochgeladen (ist quasi mein all-time-backup), und dort habe ich auch immer dann Alben digital gekauft, wenn ich sicher gehen wollte, dass ich die Alben dann auch im Auto über das Smartphone als abgelegte Dateikopie hören kann, weil Streaming übers Mobilfunknetz nicht sonderlich gut funktioniert (hat).
Inzwischen bin ich aber zu TIDAL gewechselt bzw. habe das zusätzlich aboniert. Die haben fast alles und bieten eine sehr hohe Streaming-Qualität über WLAN. Und, most important: letztens, als ich quer durch D gefahren bin, hat auch das Streaming über das Mobilfunknetz wunderbar und (fast) ohne Aussetzer funktioniert. Ergo gibt es quasi keinen Grund mehr für mich, die Alben digital zu erwerben. Entweder Vinyl (für die mir wirklich wichtige Musik) oder Stream für dies und das und Neuheiten zum Testen.
Gruß Jochen

It‘s only Rock‘n‘Roll but I like it!  Cool
Zitieren Return to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste