Paul comes back and his UFO is landing - Denon DP-7000
#1
Das nächste meiner Aufräum-Projekte darf starten. Hintergrund: Ich baue alle Dreher auf original vom Hersteller seinerzeit erhältliche Zargen um oder rück - wie man will.

Deshalb habe ich mir für meinen DP-7000 nun eine DK-300 Zarge in Japan geschossen


.jpeg   18fb1d0.jpeg (Größe: 26.94 KB / Downloads: 157)


.jpeg   18fb1d1.jpeg (Größe: 24.16 KB / Downloads: 157)


.jpeg   18fb1d2.jpeg (Größe: 21.38 KB / Downloads: 157)


.jpeg   18fb1d3.jpeg (Größe: 21.55 KB / Downloads: 157)


.jpeg   18fb1d4.jpeg (Größe: 23.79 KB / Downloads: 157)


.jpeg   18fb1d8.jpeg (Größe: 24.11 KB / Downloads: 157)

Das Tonarm-Board dürfte entweder für etwas aus dem Denon-Lager (also DA-303 bis DA-307, DA-401) gebohrt sein oder bei 230 mm Montageabstand und laut Angabe vom Vorbesitzer einer Bohrung von ca. 30 mm sogar für einen FR-64, FR-24 oder FR-14 passen. Aber auch EMT 929 oder JVC UA-5045 und UA-7045 und auch einige 12" sollten auf der Zarge Platz finden können. Was es letztendlich wird, werde ich noch sehen.
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Wenn Musiker auf dem Cover vor Lachen schielen, dann werden Sie sicher auch guten Funk Dir spielen Big Grin
[+] 7 users Gefällt Don_Camillo's Beitrag
Zitieren Return to top
#2
Die vernünftigen Denon Laufwerke sind in Japan auch sehr günstig zu bekommen.
Vielleicht werde ich da nochmal schwach....
Gruß
Michael
[+] 1 user Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#3
Da hoppelte doch noch ein (verspätetes) Osterei zur Tür herein; die Zarge ist heute bereits mit der Fedex aus Japan geliefert worden. Das ging ja mal mächtig schnell. Also gleich mal ausmessen, was das für eine Bohrung im Armboard ist. Ø 30 mm stimmt, ganz kreisrund isst die nicht, sieht ein wenig nach nachgebissen aus, ist aber nicht so tragisch, weil das ja unter der Scheibe/ Tonarmbasis verschwindet; zumindest ist sie im rechten Winkel zur Oberfläche und nicht hundsschief.

Also war da wohl ein FR-64, FR-12 oder FR-24 MK2 drin. Das trifft sich gut, denn ein FR-64s wartet hier noch auf ein neues Einsatzgebiet. Also auf zur Anprobe:


.jpg   IMG_1716 (Benutzerdefiniert).JPG (Größe: 102.6 KB / Downloads: 129)

Das schaut schonmal recht gut aus und paßt; ein bisschen kann man die Bohrung noch korrigieren, dann ist es fast perfekt.
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Wenn Musiker auf dem Cover vor Lachen schielen, dann werden Sie sicher auch guten Funk Dir spielen Big Grin
[+] 8 users Gefällt Don_Camillo's Beitrag
Zitieren Return to top
#4
Todschick! War mir nicht bewusst, dass Denon mal dolle Dreher gebaut hat. Ich hatte mal nen Denon CD-Player. Der war ulkig, weil man da die CD‘s kopfüber reinlegen musste. Der einzige, der das Gerät bei Party’s bedienen konnte, war demzufolge ich. Das habe ich aber natürlich überhaupt nicht ausgenutzt.
Rolf, so ein auf Retro sprich Original getunter Denon mit vernünftigem Tonarm, was muss man dafür wohl berappen?

Ach Gott: eBay sagt dass das ziemlich kostspielig sein dürfte... What‘s the secret?
Gruß Jochen

It‘s only Rock‘n‘Roll but I like it!  Cool
Zitieren Return to top
#5
Hallo Jochen,

ja, ein DP-7000 ist selten und war damals - also ab 1976 - das absolute Top-Modell bei Denon. Den gab´s noch als DP-7700 in der DK-300 Zarge und mit DA-307 Tonarm. Beides sind 100V-Geräte und wurden nie offiziell außerhalb von Japan verkauft.

Darunter - aber nur knapp - rangiert der DP-6000, welche es ebenfalls als Komplettspieler in der DK-300 Zarge und mit DA-307 gibt - der heißt dann DP-6700. Da es die Motoreinheit aber  beiDeon auch immer einzeln gab, findet man die Zwei auch mitunter in der mit Kunstleder-überzogenen DK-200 Zarge und verschiedenen anderen Tonarmen. Beliebt war damals wohl Micro Seiki MA-505 (ein ganz hervorragender Tonarm), FR-64, FR-24 oder SAEC WE-308N. Ab 1978 kamen dann die Laufwerkseinheiten DP-80 und ab 1981 der DP-75.

Die Denon UFOs spielen sehr ähnlich dem Technics SP-10 MK II und SP-15 und den anderen Verdächtigen von Onkyo, TEAC und Co.; auch von den technischen Daten ähneln sie sich. Das ist also neben SONY TTS-6000 und TTS-7000, Pioneer P-70 und P-10, Kenwood L-07D, Onkyo PX-100M so die Top-Klasse für den Heimbereich bei den Direktantrieblern.

So ein DP-6700/ DK-300/DA-307 kommt mit ein wenig Glück auf deutlich unter €1000 zzgl. Porto und Zoll, da liegst Du bei den Anderen teilweise weit drüber. Und weder der DP-6000 noch der DA-307 müssen sich vor Irgendwas verstecken. Damit kann man schon sehr zufrieden Musik hören.

Man kann auch "kleiner" einsteigen - z.B. DP-5000 oder DP-3000. Und auch hier gab es die Komplettsets wie z.B. diesen DP-3700F - das ist der DP-300 in der DP-100F Zarge mit dem DA-305 Tonarm - auch das ist ein ziemlich nettes Gespann.

https://www.ebay.com/itm/Denon-DP-3000-D...SwfmBgTa~J

https://www.ebay.de/itm/Denon-DP-3000-DK...SwUKRfQhyg


P.S.: Denon hat sogar mal in der absoluten Top-Klasse gebaut - Den DP-100M. Das sollte eigentlich ein Konkurrenzprodukt zur Neumann VMS-70 Schneidmaschine werden; weil man das allerdings nicht gänzlich erreicht hat, hat man die Eigenentwicklung nicht aufgegeben sondern eben als DP-100M als professionelle Abhörmaschine an Rundfunk, Tonstudio und Presswerke verkauft. Das war das Beste, was ich bislang in Sachen DD gehört habe.
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Wenn Musiker auf dem Cover vor Lachen schielen, dann werden Sie sicher auch guten Funk Dir spielen Big Grin
[+] 3 users Gefällt Don_Camillo's Beitrag
Zitieren Return to top
#6
(12.04.21, 22:00)Don_Camillo schrieb: die Zarge ist heute bereits mit der Fedex aus Japan geliefert worden. Das ging ja mal mächtig schnell.

Bei mir kürzlich von Freitag bis Dienstag per FedEx von Saitama, nördlich von Tokyo bis Mönchengladbach.
Wirklich sensationell diese Geschwindigkeit, wohl nicht ganz im Sinne des Klimaschutzes Big Grin
Gruß
Michael
[+] 3 users Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#7
Das, was wir da machen ist doch Recycling - also werden auf der anderen Seite viele Ressourcen eingespart. Und das Versandunternehmen verspricht mir doch auch CO2 neutral zu liefern.  Wink
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Wenn Musiker auf dem Cover vor Lachen schielen, dann werden Sie sicher auch guten Funk Dir spielen Big Grin
Zitieren Return to top
#8
Diese Denon Laufwerke bekommt man im vergleich zu den anderen Herstellern immer recht günstig. Ich frage mich nur wieso. Mich sprechen die teile wegen der Optik nicht sonderlich an. Vielleicht ist das ja schon der Grund?!
Gruß
Jan-Cedric
[+] 1 user Gefällt Hifijc's Beitrag
Zitieren Return to top
#9
(13.04.21, 0:49)Hifijc schrieb: Diese Denon Laufwerke bekommt man im vergleich zu den anderen Herstellern immer recht günstig. Ich frage mich nur wieso. Mich sprechen die teile wegen der Optik nicht sonderlich an. Vielleicht ist das ja schon der Grund?!

Habe ich mich auch schon gefragt. Wirklich miserable Dreher wie der DF-47F werden in unseren Breitengraden
hingegen mit Gold aufgewogen.
Gruß
Michael
[+] 5 users Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#10
Stimmt du hast recht, auch für den noch kleineren DP37F zahlt man sich dumm und dämlich.
Gruß
Jan-Cedric
Zitieren Return to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste