Kenwood KD-5070 Erfahrungen
#11
Am Freitag wird es wahrscheinlich abgeholt und lagert dann in FFM. Mal sehen was ihm fehlt...
Gruß aus o3o
Thomas
Der Sprung ins kalte Wasser fühlt sich nicht wärmer an, wenn man später springt.
Zitieren Return to top
#12
Der Kennie lagert jetzt in FFM, der erste Schritt ist getan  th_up
Gruß aus o3o
Thomas
Der Sprung ins kalte Wasser fühlt sich nicht wärmer an, wenn man später springt.
Zitieren Return to top
#13
(06.06.21, 22:06)thosch schrieb: Nun habe ich einen KD-5077 geschossen, allerdings dreht sich da der Teller nicht mehr.

Der Dreher hat mich heute erreicht und ich denke, Thomas hat nichts dagegen, wenn ich meine unschönen
Beobachtungen hier offenlege.

Der Teller würde sich drehen, wenn er könnte. Er liegt auf dem Kunststoffgehäuse auf, Justagemöglichkeiten gibt es keine.
Danach hat auch der Vorbesitzer schon gesucht, denn das Gerät wurde bereits zerlegt, was man an fehlenden Schrauben erkennt.

Der Kenwood hat wahrscheinlich sehr lange in der prallen Sonne gestanden. Der Kleber des Kenwood Logos wurde weich,
die Furnierfolie hat sich an vielen Stellen gelöst und ist mittlerweile steinhart getrocknet.
Der Kunststoffwanne sieht man die Wärmeeinstrahlung frontseitig bei genauem Hinsehen auch an.
Ich gehe davon aus, dass das Aufsetzen des Tellers auch eine Folge der Verformung ist, da es wirklich nur eine
Nuance ist, die aber ausreicht um ein Drehen zu verhindern.


.jpg   k1.jpg (Größe: 195.26 KB / Downloads: 105)


.jpg   k2.jpg (Größe: 204.78 KB / Downloads: 105)


.jpg   k3.jpg (Größe: 209.86 KB / Downloads: 105)
Gruß
Michael
[+] 2 users Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#14
Das ding schreit nach einer umfassenden Reparatur und Gehäusekur mit Echtholzfurnier. Das Gerät an sich ist ja ein sehr schickes teil!
Gruß
Jan-Cedric
Zitieren Return to top
#15
(22.07.21, 19:47)Hifijc schrieb: Das ding schreit nach einer umfassenden Reparatur und Gehäusekur mit Echtholzfurnier. Das Gerät an sich ist ja ein sehr schickes teil!

Furnieren bedeutet hier den Verlust der gesamten Beschriftung für alle Bedienelemente.

Meine Einstellung hat sich in den letzten Jahren sehr verändert.
Hätte ich damals noch unzählige Rettungsversuche unternommen, würde ich die Kiste heute sofort abstoßen, wenn es meine wäre.
Gruß
Michael
[+] 2 users Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#16
Sehe ich ähnlich wie Michael.. Ich würde das Ding versuchen zum drehen zu bringen und würde den Rest einfach so lassen.. 
P.s. Das Furnier sollte man noch etwas geglättet bekommen.. 
Mehr würde ich aber nicht machen.. Und ein Plattenspieler kann auch viel Spaß machen wenn er nicht aussieht wie frisch aus dem Laden..
Musik ist Liebe, ist Haß, ist Freude, ist Trauer, ist Emotion, ist Gefühl, ist Leidenschaft....
Guter Klang ist Physik!!
[+] 1 user Gefällt Lenni's Beitrag
Zitieren Return to top
#17
(22.07.21, 21:42)Spitzenwitz schrieb: ...
Furnieren bedeutet hier den Verlust der gesamten Beschriftung für alle Bedienelemente.
...

Man kann auch ohne Beschriftung leben, entweder das Ding ist es wert, oder man hat einfach Spaß daran die Kiste zu richten.

   
Gruß Detlef
[+] 1 user Gefällt dettel's Beitrag
Zitieren Return to top
#18
Der Spaß am Richten geht mir gerade verloren.
Bei mir stehen nur Geräte, die sich optisch im oder nahe am Neuzustand bewegen, alles andere fliegt raus.


Der Markt ist zu groß und mein Bestand zu umfangreich um mir optisch unterdurchschnittliche Geräte hinzustellen.
Die Mühe einer aufwendigen optischen Aufbereitung mache ich mir nur noch bei besonders seltenen oder teuren Exemplaren.
Gruß
Michael
[+] 2 users Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#19
(22.07.21, 19:47)Hifijc schrieb: Das ding schreit nach einer umfassenden Reparatur und Gehäusekur mit Echtholzfurnier. Das Gerät an sich ist ja ein sehr schickes teil!

Ganz meiner Meinung. Ich kann es nicht verstehen wer diese Klebefolien erfunden hat!

(22.07.21, 21:42)Spitzenwitz schrieb: Das schon, aber es gibt richtig gute Plotter und die schneiden das aus und du klebst es drauf. Fertig. Okay, wartet mal..., das ist auch Folie. Big Grin
Dann gibt es noch Firmen die den Schriftzug als Schiebefolie (so wie früher die Abziehbilder waren) herstellen. Ob i oder 20 Stück spielt alles keine Rolle. Das ist immer auf einen DIN A 4 Blatt. Nachteil: wenn das Furnier nur geölt wird sieht man die Ränder der Folie. Wird es lackiert, dann wird es perfekt.
Zitieren Return to top
#20
Ich belasse grundsätzlich jedes Gerät im Originalzustand, welcher mir sehr wichtig ist.
Daher baue ich sogar Hifi-Komponenten in den Originalzustand zurück, die mich mit
LED-Umbau oder blauer Beleuchtung erreichen, die da nicht hingehört.

Der Aufwand für das Furnieren, Plotten usw. steht bei einem Dreher wie dem Kenwood in keinem Verhältnis zum Gegenwert.
Die Zeit würde ich niemals investieren, auch wenn der Dreher nicht schlecht ist. Er ist aber nicht selten und daher auch
jederzeit in besserem Zustand beschaffbar. Wenn man geduldig ist, findet man den Dreher immer mal wieder zu fairen Preisen.
Gruß
Michael
[+] 1 user Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste