Plattenspieler mit Bluetooth gesucht
#1
Hallo liebe Foris,

ich bin auf der Suche nach einem Plattenspieler mit Bluetooth (möchte den gerne mit meiner LG Soundbar koppeln).
Klangmäßig bin ich aktuell die TEAC MC-D800 gewöhnt, es kann also eigentlich nur besser werden  Wink
Daran erkennt man auch, dass ich nicht unbedingt audiophil veranlagt bin.
Ich möchte einfach nur halbwegs brauchbar meine Platten hören.
Ursprünglich hatte ich den Sony PS-LX310BT ins Auge gefasst, habe jetzt aber schon häufiger gelesen, das der nicht so das wahre ist.
Hättet ihr eventuell andere Empfehlungen?
Budget liegt bei 250€ (wenn's in dem Rahmen hat nichts vernünftiges gibt, dann spare ich lieber länger und investiere mehr, Schrott will ich mir dann auch nicht in die Bude stellen....)
Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

Viele Grüße
Sarah
Zitieren Return to top
#2
Ich persönlich mag ja Bluetooth gar nicht, gerade nicht beim Plattenspieler. 
Aber wenn's so sein soll, dann kann ich Dir nur empfehlen einen klassischen Plattenspieler zu kaufen. Einen kleinen Phono Vorverstärker und an diesen dann einen Bluetooth Sender stecken. 
Da hast Du unbegrenzte Auswahl, kannst Dich auf dem gebraut Markt umschauen, wirst mit dem Budget klarkommen und hast qualitativ definitiv ein ausgereiftes, funktionierendes Produkt.. 

So würde ich zumindest vorgehen..

Liebe Grüße
Christian
Musik ist Liebe, ist Haß, ist Freude, ist Trauer, ist Emotion, ist Gefühl, ist Leidenschaft....
Guter Klang ist Physik!!
[+] 2 users Gefällt Lenni's Beitrag
Zitieren Return to top
#3
Hallo Sarah,

Willkommen und viel Spaß hier im Forum.

Dabei bleibt dann nur das Problem mit dem Pairing des Senders mit der Soundbar.
Aber da es Sender für um die 30,- https://amzn.to/2UCckws gibt (gibt es auch noch deutlich darunter, aber dieser hat wohl einiges an Schnittstellen) kann man das ja auch mal testen.
Da kann man dann praktisch jeden Phono-Pre anschließen und damit dann also fast alles an Plattenspielern betreiben
Gruß
Jan


Hifi ist zu 40% Klang und 40% Optik. Der Rest sind Vorlieben.


Zur Zeit im aktiven Einsatz:
JVC QL-Y55F, PE 2020L, Saba PSP 910, Technics SL-1300, Hitachi PS-58

ToDos:
Dual: 1019, Golden 11, Luxman PD-284, Revox B795

Im Zulauf:
Dual 1219


[+] 1 user Gefällt Jan's Beitrag
Zitieren Return to top
#4
(24.06.21, 21:38)Lenni schrieb: Aber wenn's so sein soll, dann kann ich Dir nur empfehlen einen klassischen Plattenspieler zu kaufen. Einen kleinen Phono Vorverstärker und an diesen dann einen Bluetooth Sender stecken. 
Da hast Du unbegrenzte Auswahl, kannst Dich auf dem gebraut Markt umschauen, wirst mit dem Budget klarkommen und hast qualitativ definitiv ein ausgereiftes, funktionierendes Produkt.. 

Danke für deine ehrliche Meinung Christian.
Allerdings bräuchte ich auch da dann wieder "Produktberatung". Ich kenne mich wirklich gar nicht aus und weiß nicht was gut ist, oder worauf zu achten wäre  Blush

Vielen Dank an Jan für die Empfehlung des BT Senders!
Zitieren Return to top
#5
(24.06.21, 21:26)Solaria schrieb: Hallo liebe Foris,

ich bin auf der Suche nach einem Plattenspieler mit Bluetooth 
Ursprünglich hatte ich den Sony PS-LX310BT ins Auge gefasst, habe jetzt aber schon häufiger gelesen, das der nicht so das wahre ist.
Hättet ihr eventuell andere Empfehlungen?
Budget liegt bei 250€ (wenn's in dem Rahmen hat nichts vernünftiges gibt, dann spare ich lieber länger und investiere mehr, Schrott will ich mir dann auch nicht in die Bude stellen....)

Hallo Sarah,

wir sind hier ganz ehrlich ..... für € 250,-- gibt es tatsächlich kein hochwertiges Gerät, mit dem man auf Dauer glücklich wird.
Solltest Du Dich wirklich in diesem Preisbereich umschauen, ist der Aiwa APX-680BT dem Sony PS-LX310BT vorzuziehen.

Beide Geräte erreichen natürlich bei weitem nicht den Qualitätsstandard, den ein Gebrauchtgerät aus den 70er oder frühen 80er Jahren bietet.

Gerne können wir hier etwas in Deinem Preisrahmen zusammenstellen, die Optik ist dann aber nicht so stylisch wie
die der aktuellen Neuware.
Außerdem hättest Du dann keine kompakte Einheit sondern 2 kleine Zusatzgeräte zum eigentlichen Plattenspieler.
Gruß
Michael
[+] 1 user Gefällt Spitzenwitz's Beitrag
Zitieren Return to top
#6
Hallo Sarah,

eine entsprechende Kombination bekommen wir sicher hin.

Ca. 30,- sind also für das Blauzahn-Teil weg.
Bleiben noch 220,-

Dafür brauchen wir einen ordentlichen Phono-Pre für MM-Systeme, einen ordentlichen Dreher und ein System.
Bei einem gebrauchten Dreher ist so etwas machbar. Der Vorverstärker muss ja auch nicht neu sein.

Da Nadeln durchaus verschleißen, dürfte es hier evtl. sogar ein neues System mit Nadel sein. Oder ein gebrauchtes System mit neuer Nadel.

Das ist machbar.
Gruß
Jan


Hifi ist zu 40% Klang und 40% Optik. Der Rest sind Vorlieben.


Zur Zeit im aktiven Einsatz:
JVC QL-Y55F, PE 2020L, Saba PSP 910, Technics SL-1300, Hitachi PS-58

ToDos:
Dual: 1019, Golden 11, Luxman PD-284, Revox B795

Im Zulauf:
Dual 1219


[+] 1 user Gefällt Jan's Beitrag
Zitieren Return to top
#7
Moin Sarah und willkommen im Forum

Der einzige günstige Plattenspieler mit Bluetooth den ich mir kaufen würde wäre der Audio-Technica AT-LP120xBT-USB, allerdings liegt der bei 330 - 350 €.

Andere Möglichkeit wäre ein gebrauchter Plattenspieler mit einem Bluetoothfähigem Phonovorverstärker.

Dritte Möglichkeit ist wie schon vorgeschlagen mit 3 Geräten.

Ein paar Fragen:
Sind genügend Schallplatten vorhanden damit sich eine Anschaffung lohnt?
Hast Du Ahnung von Schallplattenspielern?
Wie oft werden Platten gehört und wie gut soll es sich anhören?

Gruß Jörg
Es gibt Dinge ohne die das Leben keinen Spaß macht, zwei davon sind: Musik und Humor.
[+] 1 user Gefällt höanix's Beitrag
Zitieren Return to top
#8
Mit Zusatzgeräten kann ich durchaus leben, auch wenn nur der Plattenspieler an sich optisch schöner wäre, aber da geht Qualität dann doch vor.

Die 250 € waren erst mal nur eine Grundvorstellung (die offenbar ziemlich naiv war). Ich habe überhaupt kein Problem damit zu sparen um mir etwas vernünftiges ins Wohnzimmer stellen zu können. Wobei absolutes High End Zeug in Verbindung mit einer Soundbar wohl eher wenig Sinn macht.
Ich bin aber durchaus gewillt meine Kompaktanlage noch etwas länger zu ertragen Smile

(24.06.21, 22:44)höanix schrieb: Der einzige günstige Plattenspieler mit Bluetooth den ich mir kaufen würde wäre der Audio-Technica AT-LP120xBT-USB, allerdings liegt der bei 330 - 350 €.
Da interessiert mich ja jetzt warum du das Gerät wählen würdest? Was ist da anders im Vergleich zum Sony Modell?

(24.06.21, 22:44)höanix schrieb: Ein paar Fragen:
Sind genügend Schallplatten vorhanden damit sich eine Anschaffung lohnt?
Hast Du Ahnung von Schallplattenspielern?
Wie oft werden Platten gehört und wie gut soll es sich anhören?
Habe mittlerweile über 100 Schallplatten angesammelt und es werden stetig mehr. Ich gehe davon aus das sollte reichen Smile
Ahnung ist leider keine vorhanden. Hatte bisher eine Kompaktanlage mit integriertem Plattenspieler an dem man nicht wirklich was anpassen kann.

Ich höre tatsächlich fast jeden Tag Musik. Wie gut es sich anhören muss ist so ne Sache. Ich glaub ich hab da nicht so das Öhrchen für was wirklich gut ist. Ich kann zwar sagen, dass meine Soundbar einen deutlich besseren Klang hat als meine Anlage, aber das war's dann auch. Wirklich beurteilen ob die Soundbar "gut" klingt kann ich wohl eher nicht (also so von der Profi Seite gesehen, für mich reicht die soundtechnisch halt).

Wenns nicht ganz nach dem alten Plattenspieler meiner Oma aussieht wäre ganz nett, also darf auch ruhig modern aussehen. Das Auge isst ja schließlich mit.

Sind alte Modelle eigentlich generell besser und alles was neu ist eher so naja? Bin immer verwundert, dass anscheinend so viele wirklich alte Geräte neueren vorgezogen werden.
[+] 1 user Gefällt Solaria's Beitrag
Zitieren Return to top
#9
Also für 250€ bekommt man neu gelinde gesagt nur neu Produzierten Abfall. Alte Modelle sind nicht generell besser, aber das Preis/Leistungsverhältnis ist bei Neuware halt wesentlich schlechter. Du musst wesentlich mehr Geld ausgeben (ca 1000€) um in die Qualitätsstufe eines (ca. 200€) gebraucht Gerät zu kommen. Man muss bei Produkten wie einem Plattenspieler auch daran denken das die Hersteller damals als es das vorherrschende Medium war unter einem erheblich größeren Leistungs und Konkurrenzdruck produziert haben. Zudem natürlich nochmal in ganz anderen Stückzahlen als heutzutage und da geht dann auch der Preis für den Endverbraucher runter.

Ich würde bei dem Budget auch nach etwas gebrauchtem gucken oder tatsächlich etwas mehr drauflegen. Gebraucht wirst du hier mit Hilfe bestimmt schnell fündig. Mir schießt da sofort ein Technics SL-Q2 oder 3 in z.B. Silber in den Kopf. Damit ist man schon wirklich gut ausgerüstet! Sollte so um 120-150€ zu bekommen sein. Dann ist noch Budget da für einen Phono Preamplifier / Bluetooth Sender oder gar Tonabnehmer!

Der Audio-Technica AT-LP120xBT-USB ist insofern wesentlich besser als der Sony oder auch der genannte Aiwa da er schon einen richtigen Tonarm bietet der eine Gewichtsverstellung und einen einfachen Tonabnehmerwechsel möglich macht. Das ist beides durchaus relevant und nützlich, bzw. kommt der Plattenschonung zugute.
Unter dem Modell würde ich auch wirklich nichts neu kaufen. Grade wenn man betrachtet das du immerhin schon um die 100 Schallplatten hast, sonst ärgert man sich nachher nur.
Gruß
Jan-Cedric
[+] 2 users Gefällt Hifijc's Beitrag
Zitieren Return to top
#10
(24.06.21, 23:22)Solaria schrieb: Das interessiert mich ja jetzt warum du das Gerät wählen würdest? Was ist da anders im Vergleich zum Sony Modell?

Der AT hat einen Direktantrieb und am passablen Tonarm hängt ein AT95E Tonabnehmer mit dem man schon ganz ordentlich Musik hören kann.
Mit dem 95E höre ich auch hin und wieder obwohl es bei manchen als "Grüne Hölle" verschrien ist. Big Grin

Gruß Jörg
Es gibt Dinge ohne die das Leben keinen Spaß macht, zwei davon sind: Musik und Humor.
Zitieren Return to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste