Der Micromega CD-Transport und D/A-Wandler Faden
#1
Mit dem Launch des CDF1 erntete die französische Schmiede Micromega große Reputation. Mwn war man damit der Erste, der sich dem Thema CD-Wiedergabe in diesem Qualitätssegment annahm und auch der Erste, der einen Top-Loader in dieser Güteklasse lancierte sowie Design mit hochkarätiger Technik kombinierte. Ein Jahr später gab es dann mit dem CDF1Digital den ersten CD-Spieler mit externem D/A-Wandler. Es folgten DUO und TRIO sowie das Einschwenken auf die Bitstream-Technologie beim Wandler-Design.

   

Der DUO.CD3. dreht den Silberling auf einer Philips CDM 9/44 Laufwerkseinheit und benötigt zur Wiedergabe zwingend einen externen D/A-Wandler, welcher wahlweise über SPDIF oder Toslink (optisch) verbunden sein will.

   

Bei dem DUO.Pro2 handelt es sich um die symmetrische Version des DUO D/A-Wandlers mit jeweils 2 Stck. SAA7321GP & CS8412-CP; ferner weist der DUO.Pro2 zwei schaltbare coaxiale SPDIF- sowie Toslink-und einen AES/EBU-Eingänge sowie einen coaxialen SPDIF-Ausgang auf. Er könnte somit gleich drei unterschiedliche Quellen bedienen.

   

Die Kombi hat bei mir schon seit Jahren absolutes Bleiberecht und auch einige der angeblich so guten und hochauflösenden, modernen Wandler-Konzepte vertrieben. Aber das ist natürlich auch nur eine höchst individuelle und subjektive Einschätzung.
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Wenn Musiker auf dem Cover vor Lachen schielen, dann werden Sie sicher auch guten Funk Dir spielen Big Grin
[+] 5 users Gefällt Don_Camillo's Beitrag
Zitieren Return to top
#2
Gefällt mir sehr gut!
Zitieren Return to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste